Austs Aus

Perlentaucher/Link des Tages

Das Ende der Ära Stefan Austs und Matthias Matusseks sorgt in den Blogs für Betroffenheit und Spott. Während sich die einen über das Ende des neoliberal gefärbten „Alphajournalismus“ freuen, unken andere, was das Zeug hält. Für hoffnungslos realitätsfern und selbstreferenziell erklärt Klaus Jarchow Deutschlands „Alphajournalisten“ in seiner Medienlese: „In welcher Republik leben diese Menschen bloß? Hätten sie sich nicht in ihrem selbstbestätigenden Verlagsbunker vergraben, wo der Döpfner das bekräftigt, was der Degler beklagt, und der Diekmann zu erspähen meint, was der Aust befürchtet…Mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.