Technologie-Transfer

Für DRadio Wissen Agenda

Vom 13. bis 16.12. fand in London die Fachkonferenz ICTD2010 statt. Es ging um die digitale Kluft und die Frage, wie man Internet, Mobiltelefone oder andere Technologien in ärmeren Regionen einsetzen kann, um Probleme wie Armut, mangelnde medizinische Versorgung oder Bildung anzugehen. Wie können Informations- und Kommunikationstechnologien solche Probleme lösen helfen? Wie lässt sich die digitale Spaltung überwinden? Der Eindruck von Gesprächen auf der Konferenz: Oft geht die Hilfe aus dem „Norden“ an dem vorbei, was die Leute vor Ort brauchen. Der einseitige Nord-Süd-Transfer funktioniert nicht. Die Lösungen aus dem globalen „Süden“ müssen stärker unterstützt werden. Dort wird schon längst an innovativen Lösungen geschraubt, die auch für uns interessant sind. Die Frage könnte also lauten: Wer entwickelt demnächst wen? >Zum Gespräch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.