Elektronik zum Klingen bringen

Beitrag für DRadio Wissen
Klingende Geräte wie Spielekonsolen oder Computer sind so alltäglich wie geheimnisvoll. Damals, in der vordigitalen Zeit, bauten Bastler ihre Geräte gern auseinander, um zu schauen, wie sie funktionieren. Doch wer macht das heute noch? Medienkünstler Karl Heinz Jeron motiviert Kinder, auch mal in die Welt hinter dem Gehäuse zu schauen und das Innere elektronischer Klangerzeuger zu erforschen. Auf seinem Workshop auf der Transmediale zeigte er, wie man einfache Elektronik zum Klingen bringen kann. Aus wenigen elektronischen Bauteilen bastelten die Teilnehmer ein Musikinstrument, das dann auch tatsächlich schräg piepsende Töne von sich gab. Schaltplan und Zutaten gibt’s hier…

 

 
Was man braucht:

Schaltplan
Batterie (1-9Volt)
Batteriehalter
Keramikkondensator 0.1µF
Fotowiderstand
2N3904 NPN Transistor
2N3906 PNP Transistor
8-Ohm Lautsprecher
schwarze und rote Litze

Zange
Lötkolben
Lötzinn
Schere
Papierklebstoff
Reißnägel
Pappe

Foto oben: John Fass /Transmediale
Foto unten: Karl Heinz Jeron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.