Poetry Spam

„This is not the news I reported this a couple months ago read.“
(empörtes Gesicht)

„at the first sentence it seems to look like it was correct but if you prove it i cant see the sense of this!“
(herausforderndes Lächeln)

„I went to tons of links before this, what was I tinhinkg?“
(selbstkritisches Kopfkratzen)

„Excuse, that I interfere, I too would like to express the opinion.“
(beleidigte Miene)

„Many many quality ponits there.“
(anerkennender Blick)

„I can recommend.“
(zustimmendes Nicken)

„This is my first message. Please don’t delete it. Thanks“
(flehender Blick)

„Yes, really.“
(Beipflichtung mit gehobenen Brauen)

„Holy cconise data batman. Lol!“
(entfesselte dadaistische Freude)

P.S. Leute, die beim Poetry Spam waren, interessieren sich auch für Spoetry.

Eine Antwort auf „Poetry Spam“

  1. Noch einer, begeistert und erleichtert:

    „Seit gegruesst. ich heisse J.B.*
    Reichlich durchkramte ich Webdesign Referenzen
    Grund: neue Partner meine Geschaeftplaene zu korrigieren !!
    Die Webdesign-Agenturen faedeln sich vielfaeltig und zwingen folglich nach Abgrenzung.
    Schueler-Design erledigt sich selbst ; da dienliche Qualitaet lauert nicht in der Masse bei Webdesign-Agenturen .
    Kein Zweifel, dass Formgebung das Wichtige bei der Internetbewerbung verkoerpert .
    Jederzeit wollte ich auf Updates Zugriff.
    Meine Geschaeftsinteressen stehen oben an so muss das Design Neugierde erreichen ! Die entdeckte Agentur ersparte mir Zeit ! Die Professionalitaet zeigt sich in 100 % Qualitaet. Jetzt kann ich mich um andere Angelegenheiten kuemmern.
    J.B.*“

    *Name der Redaktion bekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.