Ideas are nothing: Erik Hersman and Ken Banks

The crowdmapping plattform Ushahidi has become quite well-known after its application in the aftermath of the Haiti earthquake. Ushahidi software is now used allover the world. Erik Hersman, left, co-founded the project and is currently its Director of Operations. Ken Banks on the other side of the table invented FrontlineSMS, a bulk-messaging tool for texting with mobiles. He heavily disagrees with Erik on who first started the revolution. Despite this ongoing conflict, @whiteafrican and @kiwanja got together at ICTD2010 to talk about innovation in information and communication technologies and development. I recorded what they said about research on ICTD, „practicioners“ vs. academics, and ideas born in distant bedrooms.


Link to ogg
Link to mp3

Digitale Bewegungen: Mobiler Aktivismus

In Afrika ist das Mobiltelefon ein wichtiges politisches Werkzeug.

Die Mobiltelefonnutzung in vielen Ländern Afrikas steigt. Und so auch die Möglichkeiten für politische Aktivisten, diese Technologie zu nutzen. „Mobile Activism“ heißt die Methode, ein eigenes Anliegen über Handy schnell und weit zu verbreiten. Was in Deutschland durch das Aufkommen sozialer Netzwerke nur eine kurze Blüte hatte, ist in anderen Ländern zu einer wichtigen Form der Kommunikation und Mobilisierung geworden. Die nigerianische Aktivistin Sokari Ekine erklärt, wie mobiler Aktivismus funktioniert – und wo die Gefahren liegen. Zum NetzReporter

Lukas Rieder über Open Source und Social Coding

Lukas Rieder ist Programmierer und begeistert sich für Open Source. Aus seiner Perspektive soll Programmcode offen sein, damit interne Vorgänge von Software-Projekten transparenter werden.

Von Linux bis Diaspora hat Open Source eine lange Tradition in der Entwicklerwelt. Wenn das Programm offen liegt, ist es möglich, gemeinsam daran zu arbeiten und kollektiv von dem zu profitieren, was andere programmiert haben.

Allerdings heißt Open Source nicht gleich „lizenzfrei“, denn es gibt ein „Meer an Lizenzen“, wie Lukas sagt.

Das sogenannte „Social Coding“ findet heute auf Plattformen wie Github statt. Dort können Programmierer eigene Projekte einstellen, die Projekte anderer kommentieren, verbessern und sie „forken“. Ein „Fork„, also eine Gabelung oder Abzweigung, ist die Kopie eines Programm-Repositoriums zu einem bestimmten Zeitpunkt. Das Motto der Github-Entwickler: „Fork me!“

>> Lukas Rieder über „Social Coding“

Dialog in Westafrika per Radio

„It’s Seven o’clock GMT in Dakar, Senegal. From West Africa Democracy Radio this is Newslink. I’m Harisson Akoh presenting today, Tuesday 30th November 2010. First the headlines this hour…“

Stefanie Otto berichtet über das West Africa Democracy Radio. Der nichtkommerzielle Sender berichtet unabhängig und kritisch aus den Staaten Westafrikas. Den Radiobeitrag kann man auf DRadio Wissen hören und auf Stefanies Homepage lesen.

Next Big Thing (definitiv): Elektronisches Essen

für den DRadio Wissen NetzReporter

Wann kommt die digitale Revolution in der Nahrungsmittelindustrie?

Im Netz wimmelt es vor ‚Innovationen‘. Als Lebensraum hat die digitale Welt trotzdem noch entscheidende Mängel. Wenn der Magen knurrt, bringen Einsen und Nullen nichts. Gut, wir können bei Amazon Nahrungsmittel oder Mittagessen bei pizza.de bestellen. Das ist aber doch nur ein fader Vorgeschmack angesichts der ausstehenden Möglichkeit, Fleisch und Gemüse endlich in Bits und Pixel aufzulösen. Das Motto: Einfach downloaden und genießen! Mit dem 3D-Nahrungsdrucker macht das Massachusetts Institute of Technology immerhin einen ersten Schritt Richtung Digital Food… >Beitrag hören

Which CC License Should I Use?

I recently decided to put all original content on this website under a Creative Commons license. CC is a licensing system that makes it easy to decide and define how your content can be re-used on the web. Initially, I wanted to use a very liberal CC-by license. Its only condition is to name the author (and to provide some links).

But when I met a photographer who took pictures of the same event but had to make money with it, I thought again. „Which CC License Should I Use?“ weiterlesen

Zellen in Bildern

Fotos vom Zellen-Festival gibt es jetzt in der Galerie.

Zur Ansicht aller Bilder einfach auf „show picture list“ klicken. Meine Fotos sind frei unter der Lizenz CC-by-nc lizensiert, können also nicht-kommerziell verwendet werden. Wer größere Bilder haben möchte, kann sich bei mir melden. Die Nutzung von Bildern anderer Fotografen in den Galerien bitte bei den Fotografen erfragen.

Crosspost vom Zellenblog