Kippen, Deckel, Plastiktüten

Zwei Filmtipps und eine Ausstellung: Zu den Folgen unserer Wegwerfgesellschaft solltet ihr euch unbedingt die Arte-Doku „Plastik: Der Fluch der Meere“ ansehen.

Die Autoren haben weltweit Forscherinnen und Forscher besucht, die untersuchen, wie sich Kunststoff auf das Meer und seine Lebewesen auswirkt. Mit der Besatzung von 5 Gyres sind sie durch den südlichen Pazifik gesegelt, um Hinweise zu sammeln, dass sich auch hier Müll in Meeresströmungen weitab vom Land fängt.

Im südlichen Atlantik scheint es nicht besser auszusehen. Michael Lutman hat die 5 Gyres Crew von Brasilien nach Kapstadt begleitet und das in seinem Film „Plasticized“ verarbeitet – ebenfalls sehr sehenswert.

In Hamburg läuft gerade die Ausstellung „Endstation Meer?“ die zum Plastic Garbage Project gehört – zu sehen noch bis Ende März. Da wird gezeigt, was bei Sammelaktionen am Strand zusammen kommt. Was, schätzt ihr, ist der Top-Fund? Tatsächlich sind es Zigarettenfilter noch vor Plastikdeckeln, Flaschen und Tüten. Wer hätte das gedacht?

Zum Arte-Film gibt es noch ein Online-Spezial.

Das Meer vermüllt

Wieviel Plastik schwimmt im Meer und welchen Einfluss hat das auf marine Ökosysteme? Wie stehen die Chancen, den Kunststoff wieder aus dem Meer zu bekommen? Für die ZEIT 51/2012 habe ich einen Artikel dazu geschrieben. Online kann man ihn auf Zeit Online lesen und kommentieren.

Polymeer

Das Jahr 2043. Holland versinkt unter dem gestiegenen Meeresspiegel. Zwischen Treibgut und Wellen wird auch der Utrechter Chemiker Nero van Dijk ins Meer gerissen. Auf einem pinken Möbelstück treibt er einsam übers Meer, bis er Land entdeckt. Nein, kein Land, sondern Plastik – ein schwimmender Teppich aus Müll, aus dem bald der rettende neue Kontinent für Menschen aus aller Welt entstehen wird. Wie? Mit einer unglaublichen neuen Erfindung. „Polymeer“ weiterlesen

Plastik im Meer


DRadio Wissen hat gestern einen Plastiktag gemacht, zu Geschichte, Chemie, Design und Umwelt. Ich habe einen Beitrag zu Plastik im Meer beigesteuert.

Hier geht’s zur Mp3, alle Beiträge des Thementags „Kunststoff, aus dem die Träume sind“ mit der Kunsthistorikerin Uta Scholten, Chemiker Peter Lieberzeit, dem Industrie-Design Professor Peter Naumann und Sandra Krautwaschl, die versucht, mit möglichst wenig Kunststoff zu leben, stehen hier.

Mit dem Thema hat sich auch die Redaktionskonferenz beschäftigt: „Plastikfreie Zone„.