Phasing out nuclear in Germany

Joerg Moeller Kransteuerkabine AKW RheinsbergAn hour north of Berlin, in the middle of a German nature reserve, a narrow smokestack rises into the air from a defunct nuclear power plant. The Rheinsberg Nuclear Power Plant, which came online in 1966, was the first of its kind built in East Germany.

For Jörg Möller, this building is full of memories. He’s worked at the plant for almost 30 years — and before that, his father helped build it. “For dad, it was actually something very special,” he explained. “This technology was completely new. These were the early days of nuclear energy. My father traveled to the Soviet Union to study and get qualified.”

Now, Jörg Möller is dismantling the plant his father helped build…

Listen to the story on PRI’s The World

Kalte Füße, kalte Wände?


Günstig, schick, effektiv und sogar gesund sollen sie sein: Infrarotheizungen werden zurzeit enorm beworben. Sie geben die Wärme per Infrarotwellen nicht an die Luft, sondern an Wände, Decken und Böden ab. Verbraucherschützer warnen jedoch vor hohen Stromkosten und geringer Leistungsfähigkeit der neuen Heizungen. Und umweltfreundlich seien die Wärmewellenheizungen auch nicht. Beitrag lesen

Deutschlandfunk | Verbrauchertipp | 30.11.2016 | 3 Min

Solarflieger umrundet die Welt. Was bringt’s?

2015_02_26_Solar_Impulse_2_RTW_First_Test_Flight_AbuDhabi_Revillard__09_thumbSie haben es geschafft: Die beiden Schweizer Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg haben ihr Solarflugzeug, die Solar Impulse 2, um die Welt geflogen. Über 16 Monate hat die Weltreise in Etappen gedauert. Ist das der Beginn eines neuen solaren Luftfahrtzeitalters?

Deutschlandradio Kultur | Studio 9 | 26.7.2016 | 13:18 | 6 Min.

Die Energie für unsere Daten

„Of all the things the Internet was expected to become, it is safe to say that a seed for the proliferation of backup diesel generators was not one of them.“

Die New York Times hat ein Jahr lang recherchiert, wie umweltfreundlich Datencenter eigentlich sind. Hier der Link zum NYTimes-Artikel vom September 2012.

Mehr Links

 A Greener Internet? 

Digitales vom DMY-Festival

Das Gehäuse von Laptops, der Aufbau einer Smartphone-App oder das Interface von Webseiten: Design begleitet unser Leben in der realen wie digitalen Welt. Dass derzeit besonders viele gemeinsame Ideen durch die offene Schnittstelle zwischen Design-Szene und digitalem Diskurs fließen, konnte man auf dem DMY-Festival in Berlin erleben. Dort gab es nicht nur Möbel und Lampen, sondern auch offene Daten, frei lizensierte Designs, Kopiertes und Selbstgemachtes. Breitband beleuchtet zum Design-Festival die Rolle von Design als Kulturtechnik und als Kernelement einer digitalen Gesellschaft. >> Mp3 hören Digitales vom DMY-Festival weiterlesen