Der Wind als besoffener Hipster

UlrikeBraeckman1

Gerade tourt wieder der Filmabend über die Ozeane durch die Lande – die Ocean Film Tour. In den Dokus geht es diesmal unter anderem um frustrierte Surfer auf Island, einen mexikanischen Staubsaugervertreter auf Weltumseglung und eine finnische Freitaucherin, die unter zugefrorene Seen taucht. Ich war mit dem Tiefsee-Ökologen Ralf Hoffmann vom Alfred-Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung bei der Vorstellung in Berlin. Wir fanden den Abend wirklich unterhaltsam und hatten viel Spaß. Hinterher haben wir uns noch in eine Hotelbar gesetzt und die Filme im Detail besprochen – mehr im Audio oben und auf RiffReporter

Foto: Ulrike Braeckman

Phasing out nuclear in Germany

Joerg Moeller Kransteuerkabine AKW RheinsbergAn hour north of Berlin, in the middle of a German nature reserve, a narrow smokestack rises into the air from a defunct nuclear power plant. The Rheinsberg Nuclear Power Plant, which came online in 1966, was the first of its kind built in East Germany.

For Jörg Möller, this building is full of memories. He’s worked at the plant for almost 30 years — and before that, his father helped build it. “For dad, it was actually something very special,” he explained. “This technology was completely new. These were the early days of nuclear energy. My father traveled to the Soviet Union to study and get qualified.”

Now, Jörg Möller is dismantling the plant his father helped build…

Listen to the story on PRI’s The World

Im Kino mit Antje Boetius: „Jacques – Entdecker der Ozeane“

Antje Boetius auf Expedition SONNE 242-2 im Pazifik (2015). Foto: Manfred Schulz
Antje Boetius auf Expedition SONNE 242-2 im Pazifik (2015). Foto: Manfred Schulz
Christian Schwägerl von den RiffReportern hatte die wunderbare Idee, Journalisten mit Wissenschaftlern ins Kino zu schicken. Und so hab ich vor ein paar Tagen die Tiefseeforscherin Antje Boetius angerufen und sie in den neuen Biopic über Jacques Cousteau eingeladen. Das und unsere Unterhaltung nach dem Film könnt ihr hier bei RiffReporter nachlesen und hören.

Ozonforschung: „Damit haben wir eine Katastrophe vermieden“

Susan_Solomon-Desk_With_Globe Vor 30 Jahren, am 23. August 1986, schickten die USA ein Forscherteam unter der Leitung von Susan Solomon in die Antarktis, um dem Rätsel der abnehmenden Ozonschicht auf den Grund zu gehen. Sie fanden heraus, dass das Ozonloch tatsächlich durch die menschliche Verwendung von FCKW entstanden sein musste – nicht durch die Sonne oder andere meteorologische Umstände. Beitrag nachlesen

Deutschlandfunk | Forschung aktuell | 23. August 2016 | 6 Min.

Foto: Susan Solomon 2004 (Foto: NOAA, Public Domain)

Zeina boxt

Zeina Nassar ist 17 Jahre alt und Berliner Boxmeisterin. Als Muslima hat Zeina durchgesetzt, dass sie bei Wettkämpfen mit Kopftuch kämpfen kann. Die Fotografin Marlene Pfau und ich haben die Sportlerin zum Training und in die Moschee begleitet

Ausgesetzt

Nur eine Handvoll Menschen erkrankt heute in Deutschland noch an Lepra. Evelyne Leandro war eine davon. Für den Multimedia Storytelling Workshop von 2470media haben wir sie porträtiert:

Callum Roberts über uns und das Meer

In „Der Mensch und das Meer“ erzählt der Meeresbiologe Callum Roberts von den großen Umwälzungen, die wir Menschen dem Meer gebracht haben. Von den persönlichen Beobachtungen, die der Wissenschaftler in Korallenriffen in aller Welt macht, über den historischen Abriss von viereinhalb Milliarden Jahren Erdgeschichte „Callum Roberts über uns und das Meer“ weiterlesen

Mey Lean Kronemann über Hacken und Monogamie

Im Projekt der Berliner Künstlerin Mey Lean Kronemann geht es um Beziehungen: Beim Lovepicking öffnet sie die Liebesschlösser, die Paare zum Zeichen ihrer Verbundenheit an Brücken hängen, rekombiniert sie und setzt sie wieder zusammen. Das Lockpicking, das zerstörungsfreie Öffnen von Schlössern, hat in Hackerkreisen lange Tradition. „Mey Lean Kronemann über Hacken und Monogamie“ weiterlesen

Daniela Silva über den Hackerbus

Wenn in einer brasilianischen Kleinstadt ein Reisebus anhält und statt Stadtführung ein politischer Workshop dabei heraus kommt, stehen die Chancen nicht schlecht, Daniela Silva zu treffen. Mit dem Hacker Bus aus São Paulo bringt die junge Frau die Kultur der Hacker und Selbermacher in den Rest des Landes „Daniela Silva über den Hackerbus“ weiterlesen