Die stärkste Währung der Welt – Baruch Gottlieb und Mansour Ciss

Das Laboratoire Deberlinisation hat sich aufgemacht, Afrika zu entberlinisieren. Mit der imaginären panafrikanischen Währung „Afro“ wollen die Künstler des Laboratoire auf die Wirkungen der in Berlin 1884/5 entschiedenen Teilung Afrikas aufmerksam machen. Der Wert ihrer Währung sei hoch, sagt Baruch Gottlieb, in Berlin lebender Kanadier, der mit dem Senegalesen Mansour Ciss das Laboratoire betreibt: „Der …

Connect the Unconnected – Mesh-Netze

Rund fünf Milliarden Menschen haben keinen oder nur begrenzten Zugang zum Internet. Die Bewohner des zweitgrößten Kontinents der Erde, Afrika, sind in der digitalen Welt fast unsichtbar. Mit drahtlosen Mesh-Netzwerken, wie sie die Freifunker entwickelt haben, könnte sich das ändern. Gespräch mit Philip Banse bei Breitband auf Deutschlandradio Kultur

Die Slow Media-Aktivistin

Sabria David betreibt die Bonner „Zweiraumagentur“ Text-Raum und hat zusammen mit zwei Kollegen das „Slow Media“-Manifest verfasst. Hier erklärt sie, was das für sie bedeutet. Natürlich schön slow.

Funkende Hütten

erschienen in: Telepolis In vielen Teilen der Welt ist Internet noch seltener Luxus. Das könnte sich durch den Einsatz drahtloser Mesh-Technologie ändern Fünf Milliarden Menschen haben keinen oder begrenzten Zugang zu Informationstechnologien. Lösungen erforscht das Fraunhofer Institut jetzt im Rahmen seines „International Center for ICT in Developing Countries“. In Sambia banden Forscher des Instituts eine …

Ein Uferweg für Kreuzberg

Artikel für taz, die tageszeitung Der Bezirk will einen bis zu 20 Meter breiten, öffentlich zugänglichen Uferstreifen. Kritiker finden das unwürdig – ein Bürgerentscheid hatte 50 Meter gefordert. Schon Ende des Jahres 2010 soll man in Kreuzberg entlang der Spree spazieren können. Das versprach Bezirksbürgermeister Franz Schulz weiterlesen…

Jay Cousins: The Inventor

Jay Cousins is a 30-year-old inventor. His „talk to me about…“ bubbles (#lbubbles) used at Palomar5 represent his philosophy: Human over tech.

Rana Jarbou: The Retired Banker

Rana Jarbou is a 28-year-old retired banker from Saudi Arabia. She recently quit her job in London because she felt there was something wrong with the system. Now she has sworn never to do anything anymore for the sole purpose of making money.

Hank Rossi: The Time Traveller

Hank Rossi brought his time machine to Palomar5. He tells you what happens if you travel a trillion years into the future. And proposes a three-day weekend to promote a better work-life-balance.

Research for short doc: 1989, the year that changed Europe

1989 was the year that changed Europe. 20 years later, filmmaker Patrick Becker revisits Central and Eastern Europe, to interview those at the forefront of change, from students to border guards. I contributed the eyewitness research for the Berlin episode.

Stimmen vom atoms&bits-Camp 2009

Ende September trafen sich beim atoms&bits-Camp in Berlin Baustler, Aktivisten und kreative Geeks zum „Festival of Thinking, Making, Doing“. Hier erzählen Teilnehmer, was sie zum Festival mitbrachten – von Porzellan zum Selberdrucken bis zu erleuchteten Jacken. Susanne Stauch hat eine Porzellankollektion erfunden, die man selbst designen und auf einem 3D-Drucker produzieren kann: Christian Villum ist …

Coworking in Kreuzberg

erschienen in: taz, die tageszeitung Als sich Andrea Hötzeldt vor zwei Jahren als Politikberaterin selbstständig machte, veränderte sich ihr Alltag grundlegend. Erst als sie Anfang des Jahres vom Betahaus in Kreuzberg hörte, einem gemeinsamen „Arbeitsraum für Kreative“, fand sie, was sie suchte. Artikel lesen…

Die Piraten der Lüfte

Artikel für taz, die tageszeitung Zusammen mit Stefanie Otto Eine Bar auf der Skalitzer Straße in Kreuzberg: Jana Wisniowska sitzt draußen an ihrem Laptop und ruft ihre E-Mails ab. Bezahlen muss die 38-jährige Friedrichshainerin dafür nicht. Sie braucht auch kein Passwort vom Barmann. Jana surft in einem freien, von Bürgern selbst aufgebauten Funknetz – dem …

Das letzte Labyrinth

Die Kowloon Walled City war anarchistische Zukunftsvision und Fenster in die chinesisch-britische Geschichte Hongkongs 1898-1997 nach Christus, Hongkong ist von den Briten besetzt. Ganz Hongkong? Nein, nicht ganz Hongkong. Denn in der Kronkolonie trotzt eine kleine chinesische Enklave den Mächten des Empire: die Kowloon Walled City. 95 Jahre lang ist sie die letzte Insel chinesischen …